2.3.05

Bestätigungen

Die zwei Tage Berlin Anfang der Woche waren nicht nur spannend und voller guter Gespräche, sondern auch mit zwei Bestätigungen für Gerüchte, die rund um Jamba geistern. Ich hatte ja das, was Don Alphonso in der Blogbar über Jamba und Six Apart geschrieben hatte für amüsant-nette Spinnerei gehalten - bis mir jemand von Innen erzählte, dass es verdammt dicht an einem realistischen Szenario sei. Schon verrückt.

Andererseits würde ich nie behaupten, dass die Kommentarorgie damals beim Spreeblick gesteuert war von Jamba. Das haben nun allerdings ebenfalls Insider nahegelegt. So was aber auch...

[Edit 8.3.] Vielleicht seien mir noch einenhalb Anmerkungen dazu erlaubt, da es offenbar etwas missverständlich ankam:
(1) Ich habe nie bezweifelt, dass die Pro-Jamba-Kommentare bei Johnny allesamt von Jamba selbst kamen. Im Gegenteil: Im PR-Blogger habe ich von Anfang an (hier sehr deutlich in meiner Kommentarantwort auf Björn) die Vermutung formuliert, dass dies von der Kommunikation gesteuert gewesen sein könnte. Da der Bonow, der Pressesprecher, das aber explizit bestreitet - ich also explizit behaupten müsste, er lüge, wenn ich explizit sagte, die Kommentare seien gesteuert -, habe ich mich ohne eigene Quelle eher zurück gehalten. Diese Quelle habe ich nun, kann sie aber nicht nennen, weshalb es bei der ironischen Bemerkung oben bleiben muss.
(2) Don hat ja in seinem Artikel selbst die Sache niedrig gehängt und offen gelassen, ob er eine harte Quelle hat (oder gar, wie es meistens journalistische Übung ist, zwei). Inzwischen scheint mir zum einen plausibel, dass er eine solche hat - und zum anderen habe ich eine weiche Quelle gefunden, die es auch dazu noch inhaltich bestätigte. Da die meisten, die mich auf das Thema vorher angesprochen hatten, Dons Artikel für reine Spinnerei hielten, finde ich es schon hilfreich, sie (die hier mitlesen) darauf hinzuweisen, dass es genau das aber nicht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter