12.9.06

Ein klares Bekenntnis

Ich werde in diesen Tagen oft gefragt, ob ich mich wohl fühle bei Edelman. Ob ich am richtigen Ort bin, jetzt, einen guten Monat nachdem ich dort angefangen habe. Da muss ich nicht zögern: Ja!

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ein sehr kritisches Verhältnis zu PR-Agenturen habe, weshalb ich mir das hier auch lange überlegt hatte. Aber zum einen ist die Arbeit, die ich hier machen darf, spannend und toll - und zum anderen bin ich immer wieder beeindruckt von den klaren Positionen, die hier nicht nur möglich sind und gefördert werden, sondern in wirklich wichtigen Fragen auch von ganz oben und persönlich vorgetragen.

Ich frage mich oft, warum es europäischen Unternehmensführern oft so schwer fällt, so eindeutig und persönlich zu werden wie Richard Edelman in seinem heutigen Blogposting:
"We should build public trust by demonstrating our commitment to diversity and tolerance, while refusing to accept words that are hurtful and discriminatory. We must be seen as agents of change, not defenders of a status quo that hides an ugly reality under the veneer of contrition."
Lest bitte den ganzen Eintrag! Und: Ja, ich bin hier am richtigen Ort...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Und auch immer dran denken: Kommentieren erzeugt Daten, ich verweise dazu auf meine Datenschutzerklärung.