4.2.05

HSV

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal fast mit Tränen in den Augen HSV-Lieder höre. Jedenfalls ging mir das in etwa so, als ich die CD, die ich eben noch für meinen Großen zum Geburtstag gebrannt hab, noch einmal schnell in den CD-Spieler schob.

Früher war der einzige Nazi unserer Straße so ein Idtiot mit Kutte und Dauerkarte für die Westkurve. HSV? Niemals! Noch früher waren die, die was von Fußball verstanden, Bayern-Fans. Nur Kargus war OK. Wenn ich daran zurück denke, schäme ich mich fast.

Erst durch Dan bin ich zum Fußball gekommen. Und nun voll dabei. und morgen gewinnen wir in Nürnberg. Basta.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Und auch immer dran denken: Kommentieren erzeugt Daten, ich verweise dazu auf meine Datenschutzerklärung.