15.6.05

Was ist denn Schwarzmilch?

Genial, dass die CDU den Handel mit Schwarzmmilch unterbinden will. Ich stelle mir das auch ziemlich ungesund vor und es sieht ja auch komisch aus irgendwie. Ein Skandal tut sich auf:
Auf unsere schriftlichen Anfragen hin, antwortet der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL), Gerald Thalheim, lediglich mit erschreckenden Ausflüchten. Es sei Sache der Europäischen Kommission, für eine Gleichbehandlung der Milcherzeuger zu sorgen. (aus der Pressemitteilung von heute 15:30 Uhr)

Dass ausgerechnet die CDU gegen Schwarzmilch ist, finde ich schon lustig. Ich bin übrigens für die Gleichbehandlung der Milcherzeuger, um das mal klar zu sagen. Sollen die doch Schwarzmilch machen. Muss ich ja nicht trinken. Mir reicht schon die Rotmilch. Ehrlich.

Kommentare:

  1. Da gab's doch dieses eine Paul-Celan-Gedicht, an dem man uns "Oxymoron" beibrachte, nein?

    AntwortenLöschen
  2. raus damit, ich steh auf dem Schlauch. Und wieso überhaupt Oxymoron???

    AntwortenLöschen
  3. Todesfuge:
    http://www.celan-projekt.de/todesfuge-deutsch.html

    Oxymoron:
    " Verbindung zweier sich logisch ausschließender Begriffe, die in pointierter Absicht eng miteinander verbunden werden."
    http://www.gereimt.de/fibel/stilmittel/stilmittel.html

    Das petz ich Deinen Söhnen.

    AntwortenLöschen
  4. ich stehe beschämt vor deiner Bildung mit meinem Unvermögen, das nur durch jene Inkompetenzkomensationskompetenz, die ich als Wort bei Huflaikhan wieder fand, unzulänglich immer wieder kaschiert wird, und kannte es wirklich nicht das Gedicht (wohl aber das Wort Oxymoron, musst du nicht petzen also, he!).
    Dass die Pressestelle der CDU-Fraktion so bewandert in Celan ist, hätte ich nicht gedacht. Danke!

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter