19.3.04

Kinder

Im Buch von Jesper Juul, das ich gerade lese, finden sich immer wieder hübsche, etwas plakative, aber dennoch bedenkenswerte Sätze. So wie dieser, der sich an das Thema anschließt, dass in den meisten Ländern - unterschiedlich vor allem in der Terminologie - über von Erwachsenen so empfundenen Verhaltensprobleme der Kinder gefaselt wird:

Allen gemeinsam ist jedoch die Suche nach Möglichkeiten, das Verhalten der Kinder zu verändern - der einzige Weg, der mit großer Sicherheit nicht gangbar ist.

1 Kommentar:

  1. Anonym9.12.06

    Guten Morgen Haltungsturner,ich muss ihnen tatsächlich recht geben,bei der Behauptung,das die Bücher von Jesper Juul eine Offenbarung der eigenen Unzulänglichkeit von Erwachsenen beim Umgang mit Kindern(ich selber bin Mutter von 2 fantastischen Menschleins)und eben auch unperfekt.Ich finde es sehr bemerkenswert,das J.J.u.a. diesese Buch "Das kompetente Kind "geschrieben hat und dafür himmel ich ihn an.Naja zumindest theoretisch,scheint er perfekt;).Übrigens.Die wenigsten Menschen in meiner Umgebung,wissen mit diesen Theorien etwas anzufangen..woran das wohl liegt?Naja für mich ist es der bessere Weg jedenfalls,mit Kindern zusammenzuleben als sie zu "deformieren"=Erziehung.Mfg und schönes Wochenende M.Krüger

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter