8.4.04

ADS

Ich finde es ja ganz lustig, mit meinem eventuellen und wenn überhaupt nur sehr leichten ADS (Aufmerksamkeits Defizit Syndrom) zu kokettieren. Kinder zu erleben, die da wirkliche und große Probleme haben, macht dann weniger Spaß und ist ziemlich deprimierend. Vor allem, wenn sie (und oft auch andere Kinder, die neugierig sind beispielsweise) mit Ritalin vollgepumpt werden.

Ich bin jedesmal fassungslos, wenn ich von Apothekern höre, wieviel Ritalin die auch (oder gerade) in "guten" Stadtteilen ausgeben.

In Telepolis läuft zurzeit eine hübsche Serie über Aufmerksamkeit. Und in dem Artikel über die Langzeitschäden von allzu jungem TV-Konsum, der an sich ja nur bestätigt, was die Privatempirie längst gezeigt hat, erschreckt mich eigentlich am meisten, dass Einjährige im Schnitt über zwei Stunden vor der Kiste abgestellt werden. Täglich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Und auch immer dran denken: Kommentieren erzeugt Daten, ich verweise dazu auf meine Datenschutzerklärung.