23.8.04

Meins

Es hat geklappt. Das Telefon, das wir ausprobieren konnten, hat den Test bestanden - und wir nennen nun ein solches das Unsere. Allerdings nicht in Blau, das mag B. nicht, sondern in Antrazit. Ist auch schön:



Und weil wir mal da waren, haben wir gleich noch ein kleines schnurgebundenes mitgenommen und den wunderschönen Anrufbeantworter, auf den schon dieses Wort angewendet einer Beleidigung nahekommt:



Perfekt!

Ich kann mich ja schon für diese Sachen begeistern, seit ich als Kind in Hvide Sande am Ringkøbing-Fjord meine Nase am Schaufenster des dortigen Händlers platt gedrückt habe. Irgendwann hat mein Vater dann einen Beocenter 2200 gekauft, der nur 1983-86 gebaut wurde und eine der ersten Arbeiten von David Lewis für B&O war:



Dies Gerät lebt bei ihm noch heute und tut´s auch noch - ganz klassisch Plattenspieler, Kassette und Radio. Und irgendwie ist er auch noch immer schön, oder?

1 Kommentar:

  1. Anonym21.9.04

    Ich war heute bei einem grossen Elektrofachmarkt in dem ein Kunde sich über eine B&O Anlage dahingehend äusserte "bei den teuren Dingern kommt es doch eh nur auf die Optik an" (er wollte eine bereits reduzierte, angekratzte Anlage im Preise drücken) ich dachte immer es wäre vor allem das "besondere Klangerlebnis".

    Ralf (http://ralf.appelt.info)

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter