20.10.06

Meine intellektualistische Morgenlektüre

Vor gefühlten hundert Jahren habe ich so mal die Vorspeisenplatte der wunderbaren Kaltmamsell bezeichnet und sie hat sich drüber gefreut. Und als ich die Fragen zu meinem Beitrag bei den Medientagen beantwortet habe, die Popa doch wirklich als Presseanfrage tituliert hatte, viel mir ein, dass die Blogs, die ich wirklich gern lese, manchmal einfach etwas unbeachtet in der Blogroll rumschimmeln.

Darum sei darauf hingewiesen, dass es solche Geschichten sind, die mein Herz höher schlagen lassen - und bei denen ich mir wünschte, ich wäre das ich darin:
Habe ich gerade allen Ernstes einer super-gebrezelten IT-Sales-Managerin auf ihre Frage nach einer Mehrfachsteckdose auf Latein geantwortet? (Kaltmamsell)

Kommentare:

  1. Bewährtes Mittel: So werden meine Anfragen per Mail rascher gelesen und beantwortet. Und ist ja auch nicht falsch: Klassische Reiheninterviews zu einem aktuellen Anlaß.

    AntwortenLöschen
  2. Hey, jetzt machst Du mich aber verlegen. (Danke für das große Kompliment.)

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter