2.12.05

Und wieder guckt kein Schwein

Denn Weblogs liest gar keiner. Und von diesen nutzen es noch nicht mal viele. Oder verstehe ich die Studie falsch, die Fittkau & Maaß gemacht haben? Passt irgendwie gar nicht zu ihnen, diese Aussage. Denn sie sind ja sehr bekannt dafür, dass sie nienich übertreiben und auch nie irgendwas hypen und so oder so.

Kommentare:

  1. leider sind viele blogs in den schuchmaschinen nicht zu finden. somit entfällt das zufällige finden der blogs. blogger setzten zu wenig auf netzwerkbildung und verlinkung ausserhalb der blogosphere.

    AntwortenLöschen
  2. Blogs findet keine Suchmaschine? Das ist mir neu. Im Gegenteil: Bogs werden besser gefunden als viele "offizielle" Sites.

    AntwortenLöschen
  3. Was ja auch der Grund ist, warum Blogs bei uns Kommunikatoren auf einmal so beliebt sind. Nicht nur als Fake-Blogs, sondern auch "in echt".
    Wenn ich mir anschaue, wie in meiner Peergroup gerade mit Blogs umgegangen wird (und wie oft ich für Seminare gebucht werde), bezweifel ich so ziemlich alles, was ich über die Studie gelesen hab...

    AntwortenLöschen
  4. Hu? Dem Kommentar kann ich aber garnicht zustimmen. Ich stelle erstaunt die letzten Tage fest, wie schnell und leicht Blogs in Suchmaschinen gelangen. So stelle ich zum Beispiel fest, dass sich bei meinem kleinen, kürzlich gestarteten Blog, dass noch kein Schwein kennt, viele durch Suchmaschinen in das Blog verirren.

    AntwortenLöschen
  5. eben!
    Um es noch mal klar zu formulieren: Viele Kommunikatoren sind beim Thema Blogs so engagiert, weil sie so irrsinnig suchmaschinenrelevant sind.
    Also entweder verstehen wir nachbrenners Ironie nicht, oder er hat keine Ahnung...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo noch mal an alle.
    Ich muss noch mal meinen Senf dazu geben: Dass Blogs in den Sumas gefunden werden, trifft lediglich auf eine verschwindend kleine Gruppe der Blogs zu. Der Otto-Normal-Blogger hat nich mal Hauch einer Ahnung, wie und warum man im Index landet.

    AntwortenLöschen
  7. Nein Nachbrenner, das stimmt nicht. Oder vielmehr ist es so:
    Zwar wissen die meisten Blogger nicht, warum sie in Suchmaschinen nahezu optimal gelistet und gefunden werden (hängt u.a. mit dem Ping zusammen. ABER: Wenn sie nicht gerade bei AOL oder MSN bloggen und wenn sie hin und wieder mal andere verlinken und auhc von anderen verlinkt werden, dann werden sie so schnell gefunden, dass es viele wundert.

    Wenn du nur vor dich hinwustelst und keinen Kontakt zu anderen Bloggern hast, wirst du nicht gefunden, klar - bist dann ja auch webtechnisch irrelevant. Ebenso, wenn die bei AOL oder MSN bloggst, denn diese Services wollen ja auch nicht, dass du gefunden wirst :-)

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter