27.1.06

Rock me Amadeus

Heute also wird der kommerzielle Hype um Mozart seinen ersten Höhepunkt erreichen, denn heute ist sein Geburtstag. Selbst Lyrikmail kommt mit einem Mozart-Text raus. Wie gut, dass ich mich inzwischen mit ihm versöhnt habe.

Klar, als Kind fand ich ihn toll. Mit Mörikes Ein Kind reist durch Europa konnte ich sofort mitfiebern, es war neben Alfred Weidenmanns Detektiven ein Held meiner Kindheit. Dann kam die Kleine Zauberflöte am Kindertheater raus. Wunderbar und toll. Und dann endete es irgendwann, weil ich mit der Musik nichts mehr anfangen konnte. Allzu süßlich, zu verspielt, ich stand mehr auf Berg oder Hindemith, bis heute beginnt Musik für mich frühestens bei Bruckner, Gustav Mahler und Sofia Gubaidulina liebe ich wirklich.

Vor einigen Jahren habe ich dann zum ersten Mal das Albert-Berg-Quartett Mozart spielen hören. Und das kam nah an eine Offenbarung ran. Kein einziger süßlicher Ton, ironisch, kraftvoll, variable Tempi. Irre. Es hat mich mit Mozart versöhnt. Wenn Mozart, dann seine Quar- und Quintette - gespielt von diesem grandiosen Ensemble. Das ist wirklich ein Genuss....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter