31.10.05

Eintauchen

Das ist mir lange schon nicht mehr so sehr so gegangen: Ich bin so richtig eingetaucht in die Jane-Austen-Welt. Nicht nur, dass ich Gefühl und Verstand so gut wie durch habe - die Verfilmungen von Stolz und Vorurteil haben mich gefesselt.

Im Pluaral? Ja! Nicht nur der wirklich sehr, sehr schöne aktuelle Kinofilm, sondern auch die zehn Jahre alte BBC-Reihe, die wir dank der warmen Empfehlung von Lila nicht nur gekauft, sondern auch gesehen haben. Beide sind grandios und so verschieden und je auf ihre Art toll: Da der Dreiteiler von 95, der dicht am Text ist und ausführlich und mit fein gearbeiteten Figuren bis in die kleinste Nebenrolle. Hier der Zweistünder, der von der Gefühlswelt so dicht am Roman ist und mit Keira Knightley eine Elizabeth hat, die noch viel mehr als in der alten Verfilmung die Lizzy des Buches trifft: Nicht landläufig schön, aber mit einer Wahnsinnsausstrahlung.

Beide Verfilmungen übrigens gehen sehr frei mit der Schlüsselszene in Pemberly um, in der Darcy Lizzy samt Onkel und Tante überrascht. Beide schmücken sie die Begegnung aus - beide überzeugend, finde ich, geht es doch darum, in der Kürze darzustellen, wie anders Darcy dort in seinem Haus ist.

Nun bin ich ja eh ein hoffnungsloser Romantiker, der Mädchenfilme liebt. Aber sowohl im neuen Film die Szene, in der Elizabeth Darcys Brief liest (und ihre Haltung kippt - wunderbar dargestellt in einer dichten und zugedichteten Szene, in der Charlotte sie fragt, ob alles in Orndnung sei und Elizabeth nur antworten kann: "Ich weiß nicht" - als auch in der langen Szene mit einem Blick zwischen den beiden Hauptpersonen in Pemberly in der 95er Verfilmung, in der sich Darcys Mund langsam und kaum merklich zu der Andeutung eines Lächeln verzieht. Beide Szenen, an unterschiedlicher Stelle, markieren das Scharnier in dieser tollen Geschichte.

Gestern waren wir wieder im Kino und haben den Film das zweite Mal gesehen. Mit noch mehr Genuss. Und die beiden Tage vorher den BBC-Dreiteiler. Mehr Stolz und Vorurteil geht wohl nicht. Es ist so wunderbar. Immer noch. Und immer wieder.

Kommentare:

  1. Wenn ich das lese, freue ich mich ja schon sehr darauf zum einen bald auch die BBC Verfilmung anschauen zu können (die DVDs liegen schon hier und warten nur noch auf eine Lücke im Terminkalender) und zum anderen darauf, dass das UCI wohl hoffentlich nächste Woche die aktuelle Verfilmung in der Originalversion zeigt, denn die muss ich unbedingt dann auch sehen. Ich fand den Film einfach auch ganz grandios.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym31.10.05

    Das freut mich ja sehr! Auch mein Mann und sämtliche Kinder sind von der Serie begeistert. Seems a hopeless business... das Ding macht süchtig.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym31.10.05

    Argh... das war natürlich ich, Lila, die das verfl... Einloggen auch nicht mehr lernen wird.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter