15.8.03

Beim Thema Generationengerechtigkeit geht mir ja oft der Hut hoch. Heute hat mich ein Artikel von Susanne Gaschke in der Zeit aber doch etwas nachdenklich gemacht, ob die "Front" richtig verläuft.
ok, die Alten haben den Aufbau auf Pump gemacht - aber in der Tat ist die Kündigung des Vertrages zwischen den Generationen erst von den heute 45jährigen und Jüngeren vollzogen worden.
Ich merke es als asozialer Viel-Kinder-Vater ja auch: Die Linie läuft wesentlicher zwischen Kinderlosen und Kinderhabern. Also doch. Dabei bin ich auf die armen Kinderlosen noch nicht mal neidisch. Wirklich nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Und auch immer dran denken: Kommentieren erzeugt Daten, ich verweise dazu auf meine Datenschutzerklärung.