19.7.05

Abschlussarbeit aus Bamberg zu Blogs und Kommunikation

Nun ist sie fertig, die Arbeit, die im Seminar bei Jan Schmidt angefertigt wurde über Blogs und Unternehmenskommunikation. Ein paar von uns (neben mir vor allem Martin Röll und Klaus Eck) haben da ja insofern zu beigetragen, als wir einen Fragebogen beantwortet haben. Ganz spannend, wo wir gleicher und Meinung waren und wo wir unterschiedliche Erfahrungen haben.

Die Arbeit ist als Wiki online zu lesen. Kurz aber ok...

EDIT
Spannend ist ja auch, was dann sofort als Diskussion einsetzt: Ist es ok, die Quellen und die Interviews online zu stellen? So weit ich mich erinnern kann, habe ich in meinem Mailwechsel damals von mir aus bereits mein Einverständnis erklärt, dass meine Antworten veröffentlicht werden - Geheimnisse hätte ich eh nicht weiter gegeben. Das ging aber nicht allen Befragten so. Aber in der Wissenschaft ist das Thema OpenSource halt ohnehin noch nicht so richtig angekommen.

Ich finde es wichtig, dass so etwas frei zugänglich ist. So haben alle am meisten davon. Mal sehen, ob nach und nach noch weitere Quellen dazu gestellt werden.

Kommentare:

  1. Das hat hier wenig mit "Open Source" oder Geheimnissen zu tun.Die Studenten haben E-Mails ohne Rückfrage veröffentlicht - das ist nicht in Ordnung. Ich habe hier nichts gegen eine Veröffentlichung (wenn ich auch meine Antworten anders formuliert hätte, hätte ich gewusst, dass sie 1:1, inklusive meines privaten Grußes an den Seminarleiter veröffentlicht werden), aber ich will vorher gefragt werden.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das verstehe ich, auch dein Posting dazu. Offenbar sind wir damals von unterschiedlichen Voraussetzungen ausgegangen. Das ist nicht gut. Wobei ich unsere jeweiligen Antworten in der Zusammenstellung interessanter finde als die Arbeit selbst.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter