21.3.12

Glück gehabt?

Wer immer bereits Social Media in sein Unternehmen eingeführt haben sollte, muss jetzt sehr genau gucken, ob das auch richtig so war. Den das Deutsche Institut für Normung, allseits bekannt für seine Industrie- und Dingsnormen wie DIN A4 oder DIN C6 oder so, hat eine Spezifikation vorgelegt, die sich jede dringend für 48,10 EUR kaufen sollte. Endlich wird darin festgelegt, wie Social Media bombensicher gelingt und optimal und bürokratinnensicher (und Bürokratinnen gibt es in jedem Unternehmen, das ich bisher kennen lernen durfte) eingeführt werden kann. Da heißt es unter anderem (und das zitiere ich zur Sicherheit wörtlich) -
In sieben Schritten ins Web 2.0
Die sieben Phasen der Web 2.0-Einführung beschreibt die DIN SPEC 91253 wie folgt:
1. Sensibilisierung
2. Analyse
3. Strategieentwicklung
4. Konzeption
5. Implementierung
6. Nutzung
7. Controlling
Damit ist nun alles klar für alle und für alle Zeit. Hoffentlich. Und Pech für alle, die es möglicherweise anders gemacht haben. Also vor allem die 66%, die noch keine durch DIN normierte oder spezifizierte Strategie haben. Oh-oh. Wenn das man keinen Ärger gibt. Fliegen sie jetzt aus den IHKn? Oder werden vom ULD abgemahnt?

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    hast Du Dir sie schon angeschaut? Es ist wirklich optimimierungspotenzial enthalten:

    http://linkedinsiders.wordpress.com/2012/03/25/din-spec-91253/

    lG
    Stephan

    (PS Danke für Dein Blog, ich habe Dich bestimmt schon ein halbes dutzend mal verlinkt. Auf die Quote kommt höchstens Falk Hedemann von T3N)

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter