13.2.12

Alle feuern. Alle. Und zwar wirklich alle.

Ich kann mich Sven nur vollinhaltlich anschließen. Das, was in Deutschland rund um Jugendmedienschutz passiert, wenn es um das Internet geht, ist nicht nur totaler Humbug und vollkommender Schwachsinn, der technisch sinnfrei und nutzlos ist, sondern auch noch völlig bekloppt. Oder in Svens Worten:
Ich hatte auf mehr gehofft, aber so bleibt der weltweit einmalige deutsche Sonderweg zum Jugendschutz, namentlich die Freiwillige Selbstkontrollen FSM, USK, FSK, FSF, Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), öffentl.-rechtl. Rundfunk (ARD, ZDF, Deutschlandradio), Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden (OLJB), Vertreter der Politik (Bund, Länder), Vertreter von Verbänden (u.a. BitKom, eco, VPRT), Vertreter von Unternehmen und Anbieter von Jugendschutzprogrammen ein einziger, realitätsferner Schwachsinn von alten Männern mit Kugelschreibern aus einem anderen Jahrtausend.
Neues vom JMStV und Jugenschutz im Internet › pop64.de | Hamburg vs. Berlin Blog
Dass er unseren Weg, mit dem Thema umzugehen, positiv verlinkt, ist nur ein klitzekleines Indiz, dass er Recht hat (hihi).

So lange es Unternehmen, Institutionen und Verbände gibt, die so einen Oberscheiß auf dem Markt werfen und das auch noch ein sinnvolles Angebot nennen, muss sich wohl niemand wundern, dass sich junge Leute vollkommen von den Generationen vorher abkoppeln, wenn es um Politik und ihre Lebenswirklichkeit geht.

Dass die Kasper aus dem kulturellen und erzieherischen Desaster der Generation meiner Eltern mit den Videospielen nichts gelernt haben und rund um dieses komische Internetz die Verhaltensweisen wiederholen, einfach die Augen zu schließen oder Blödfug zu fabrizieren, ist einerseits tragisch. Und andererseits ja auch ok. Wenn die so einen hirnverbrannten Kram auf den "Markt" werfen, lassen sie uns und unsere Kinder wenigstens in Ruhe. Nur schade um die Leute mit Kindern, die auf diesen Scheiß reinfallen.

Wer immer Kinder hat oder politisch aktiv ist oder schon mal das Internetz gesehen hat: rüber gehen zu Sven und lesen, bitte. Ich reg mich sonst zu sehr auf. Und das ist voll ungesund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter