18.11.05

Drahtbügel

Und das frage ich mich seit dem Sommer, also seit ich meine Hemden zum Waschen gebe, weil wir beide keine Lust mehr haben, sie zu bügeln: Was macht man eigentlich mit diesen Massen von Drahtbügeln? Früher habe ich mich über die einzelnen gefreut, die ich hin und wieder bekam, wenn ich einen Anzug aus der Reinigung holte. Inzwischen geht mein Schrank nicht mehr zu, weil ich da zwar immer Hemden rausnehme (und die Bügel drin lasse), aber zurück kommen sie nur mit neuen Bügeln. Und so viele Antennen für Autoradios brauch ich nun auch wieder nicht.

Jemand eine Idee?

Kommentare:

  1. Also meine Reinigung hat die immer gerne zurückgenommen, allerdings ohne irgendwelches Pfand zu zahlen oder so. Mittlerweile wasche und bügle ich aber wieder selbst, die Hemden hatten viel zu sehr gelitten ...

    AntwortenLöschen
  2. Genau! Einfach zurückbringen. Das liegt doch wohl nahe.

    AntwortenLöschen
  3. okokok, seh ich ein. Und mir ist es hinreichend peinlich, nicht selbst auf diese Idee gekommen zu sein. Mach ich also am Dienstag. Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Anonym19.11.05

    Auch immer eine gute Idee: Kunstlehrern spenden. Da kann man nämlich ganz feine Sachen mit machen. Was eine echte Kunstlehrerin ist, die hat zu allem eine Idee. Diese Bügel sind prima Rohmaterial, allerdings für ältere Kinder.

    Lila

    AntwortenLöschen
  5. Peter Fisch22.11.05

    Bei den momentanen Altmetallpreisen solltest Du die Bügel im Keller lagern und 1x im Jahr vom Altmetallhändler abholen lassen. Da nach Gewicht gezahlt wird, noch das ein oder andere Bleigewicht (findet man jetzt ganz frisch an den Winterreifen) untermischen. Springt locker der Urlaub raus. Glück auf!

    AntwortenLöschen
  6. ebay?
    Z.B. als besonderes Angebot für Existenzgründer in der Reinigungsbranche?

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter