1.9.08

Die Riesenschritte des Lebens

In der letzten Woche ist unser jüngstes Kind in den Kindergarten gekommen, morgen wird Tertius eingeschult. Nun sind sie alle weg. Sozusagen. Primus beginnt mit dem Ganztagsunterricht, Secundus lernt seine zweite Fremdsprache. Sie werden einfach größer.

Und dabei kommt es mir manchmal so vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass ich selbst die Schule verlassen habe, jedes Mal, wenn ich als Elternvertreter mein altes Gymnasium betrete, ist ein immer noch ulkiges Gefühl und der gleioche Geruch wie damals da. Die stundenlangen Gespräche am Mittagstisch vor allem mit meiner Mutter (dazu später noch mal mehr, versprochen) haben den Tagen und der Woche ihren Rhythmus gegeben.

Das ist heute anders - nicht nur, weil auch meine Süße heute ihre Einschulung hat, wir also beide nicht sooo viel zu Hause sind, sondern auch, weil die Kinder heute so viel früher so viel länger unterwegs sind. Keines ist vor 14 Uhr wieder da, die meisten erst nach 16 Uhr sogar.

Ein bisschen ist das Gefühl schon da, dass immer mehr von ihrem Leben in Riesenschritten an mir vorbeiläuft. Das muss so sein, das ist auch ok, aber in die Freude und Aufregung des Neuanfangs (vor allem der beiden kleineren) mischt sich ein Tropfen Wehmut, wenn sie nun auch in die Welt hinaus ziehen.

Andererseits will ich das, wollen wir das ja auch so. Denn nicht umsonst gehören unsere Kinder zu den wenigen, die richtig viel schon alleine mit dem Rad machen dürfen (ok, die Lütte nicht), die nicht überall hinkutschiert werden, die verdammt selbstständig für ihr Alter sind. Was den Wehmutstropfen mit etwas Stolz verdünnt.

Mehr noch als am zwisckenden Rücken merke ich an meinen Kindern, dass ich doch nicht mehr ganz MItte Zwanzig bin. Was auch irgendwie schön ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter