27.5.08

Die Diskussion um die Hamburger Primarschule geht weiter

Schon letzte Woche waren die beiden Exponenten der beiden widerstreitenden Volksinitiativen gegen den Schulkompromiss der schwarz-grünen Koalition auf Hamburg 1 zu Gast und haben mit Christa und dem schulpolitischen Sprecher der CDU diskutiert. Hier die beiden Teile, etwas wackelig, aber es funktioniert (ich finde das ja klasse, dass es möglich ist, Sendungen hier im Blog einzubinden)...

Und auch von mir ein Update dazu:
In den Schulen und Schulgremien geht es jetzt so langsam in die hektischeren Phasen, ich habe den Eindruck, dass gerade die Eltern (ich bin ja in einem Elternrat und in einem Kreiselternrat) gerade sehr gespalten sind. Noch überwiegen die Fragen und bei den weiterführenden Schulen auch die Sorgen um Profile. Bei uns in Meiendorf beispielsweise die Sorge um den Musikschwerpunkt und das bilinguale Konzept - beides hat großen Zulauf. Allerdings halte ich es durchaus für lösbar, nicht zuletzt, weil Lehrerinnen aus unserer Schule ja an die neue Primarschule gehen werden mit einem Teil ihrer Zeit.

Aber nun erstmal die Diskussionssendung:






Schalthoff Live 20.05.2008 ,,Hamburgs Schulpolitik unter Schwarz - Grün








Schalthoff Live vom 20.05.08 - Teil 2 ,,Hamburgs Schulpolitik unter Schwarz - Grün

1 Kommentar:

  1. Anonym6.3.09

    Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,
    liebe Eltern und Großeltern, liebe Schulleitungen, liebe Lehrkräfte,

    die Zeit ist reif ...

    Wir Bürger und Eltern wollen endlich unseren Unmut über die erneuten Schulreformpläne in Hamburg lautstark äußern!

    Die Primarschul-Reform bringt nicht nur Nachteile für eine Schulform, sondern sie betrifft alle Schulen und alle Klassenstufen! Wir wollen von unserem Grundrecht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen und unser Protest sollte wirklich laut und hörbar sein. Wir gehen für die Zukunft unserer Kinder und unsere Überzeugung auf die Straße und demonstrieren!

    Treffpunkt: Samstag, den 18. April 2009, 11.00 Uhr, auf dem Gänsemarkt!

    Demokratie lebt von und entscheidet sich durch Willensäußerungen, nicht durch Debattierrunden!!

    Wir finden, für bessere und gerechtere Bildung lohnt es sich immer auf die Straße zu gehen.

    WIR FORDERN QUALITÄTSVERBESSERUNGEN STATT STRUKTURCHAOS

    - UND DEN ERHALT DER BILDUNGSVIELFALT IM HAMBURGER SCHULSYSTEM !

    Herzliche Grüße,

    von allen
    Hamburger Eltern für gute Schulen / Netzwerk aller Schulreformkritiker!


    Anhang: Aufruf zur Demonstration am 18.4.2009, 11.00 Uhr, Gänsemarkt

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter