30.1.08

Auftanken

Irgendwie war es keine gute Idee, in einer Phase, die ohnehin von großem Druck und sogar etwas Stress geprägt ist, mit einem Hörbuch anzufangen, das mich so mitnimmt wie John Katzenbachs Der Patient. Das hat mich nur noch weiter runtergezogen und mir auf dem Fahrradweg zur und von der Arbeit einen dicken Knoten im Bauch beschert. Verrückt, ist mir noch nie passiert. Aber diese Geschichte ist wirklich beklemmend. Großartig. Aber beklemmend. Und dass ich parallel einen der skurrilen isländischen Krimis von Stella Blomkvist lese, macht es nicht besser.

Heute hab ich mir darum (und lustigerweise hab ich dabei zum ersten Mal im iTunes Musicstore eingekauft) zwei Alben von Klaus Hoffmann auf den iPod geschaufelt. Und auf dem Rückweg nach Hause ging es mir gleich besser. Ich bekenne, dass ich ihn immer schon geliebt habe und seine Musik und auch seine Texte einfach mag.

Und wirklich: neben Chris de Burgh ist es Klaus Hoffmann gewesen, den meine Süße und ich beide schon mindestens mochten, als wir uns kennen lernten. Und bei dem wir beide geblieben sind. Jetzt bin ich wieder auf ihn gestoßen, als ich eines morgens an einem Plakat vorbei fuhr, das sein Konzert im Mai ankündigte. Muss ich uns Karten besorgen. Unbedingt.


Er ist so berechenbar. Und es ist so schön. Ich war ganz entspannt nach den 45 min Heimweg. Zum ersten Mal in diesem Jahr. Und das ist schön und schrecklich zugleich. Muss mehr auf mich achtgeben, glaub ich.

Blogged with Flock

Kommentare:

  1. chris de burgh? schockierend. wir müssen reden. das kann so nicht weiter gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich stehe dazu. Jawoll. Hab mir auch die letzte Platte gekauft (noch physisch). Ja. Ich hab sie alle. Und liebe es noch immer.

    (Reden ist aber immer gut, hihi)

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter