7.12.07

Lebenswege

Ich bin mir immer nich so sicher, was ich von den Lebensgeschichten glauben soll, die mir Taxifahrer erzählen. Aber im Grunde ist es ja auch egal, oder? Es kommt auf die Geschichte an (womit ich mal wieder auf mein großes Thema storytelling komme, das auch in meinem Buch übers Verkaufen so eine große Rolle spielte). Diese Woche jedenfalls hatte ich die spannendste Geschichte seit langem...

Wir kamen auf Zugverspätungen (ich war überrascht, wie oft Züge pünktlich sind, meiner beispielsweise gerade kam auf die Minute pünktlich aus Wien) - und er eröffnete mir, dass er früher lokführer gewesen sei. ICE sogar. Und aufgehört habe am Tag nach Eschede.

"Das wäre eigentlich mein Zug gewesen", erzählte er mir: "Ich hatte mit einem Kollegen getauscht, an sich war ich auf diesem Zug eingeteilt." Am Abend habe er dann zu seiner Frau gesagt, er höre auf. "Mein Glück wollte ich noch weiter provozieren. Mehr kann man in einem Leben nicht haben".

Er wurde Taxifahrer und heute hat er nicht nur sechs Wagen laufen, sondern verdient auch mehr als das Dreifache von damals. Er wirkte glücklich und entspannt auf mich. Und faszinierend. Und fuhr nur 60.

Blogged with Flock

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter