11.9.07

9/11

Ich denke, jeder von uns wird sich erinnern, wo er am 11.9.2001 war. Ich war im Büro, damals ein Haus weiter als die "Zentrale" und jemand rief drüben an irgendeiner unwichtigen Frage wegen - es kam nur die kurze Antwort: "Hier ist keiner, die sind alle vorm Fernseher, da ist grad ein Flugzeug ins World Trade Center gestürzt". Die Newseiten im Web brachen gerade zusammen, also sind wir rüber - und kamen gerade an, als das zweite Flugzeug live in den Turm flog. Es war beängstigend. Und an Arbeit nicht mehr zu denken.

Damals hatten wir zu Hause unseren Fernseher auf der Galerie im Dachgeschoss, ich weiß noch, wie ich den späten Nachmittag und den Abend dort oben saß und immer wieder diese eine Endlosschleife durchs Bild zog. Gab ja irgendwie nichts anderes. Unheimlich war es dennoch, und das propagandistische daran gut erkennbar, trotz allem Schock (eine unglaublich furchtbare, aber ehrliche Alternative dazu ist das Privatvideo, das beispielsweise Robert eingebunden hat). Meine beiden Großen waren damals fünf und vier - und ich bin mir ziemlich sicher, dass es das erste "politische" Ereignis war, an das sich sich bis heute erinnern können.

Neulich sprach ich mit einem Kollegen aus New York, den ich sehr schätze - und der damals nur wenige Schritte entfernt war. Für Monate war er traumatisiert und hat nur schwer in sein Leben zurück gefunden.

Mein früherer Kollege Sebastian lebt inzwischen dort und ist heute wie jeden Tag am WTC vorbeigekommen.

Technorati Tags: , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter