5.2.07

Und dann waren da noch die Briten

Ich mag Engländer. Jedenfalls die, die ich bisher kennen gelernt habe. Und auch die, die gar keine sind.

So wie die Bekannten meiner Eltern, die bei uns immer nur "die Engländer" hießen, weil sie recht groß und geschmackl eigenwillig gekleidet war und er eher neben ihr verschwand. Bis zu jenem Tag nannten wir sie so, an dem sie sich verwundert darüber zeigten, dass sie im Urlaub immer für Engländer gehalten werden. Was haben wir uns zusammen nehmen müssen, um nicht laut aufzulachen....

Letzte Woche war ich in einem Meeting, zu dem auch drei überaus freundliche und sympathische Exemplare von der Insel kamen, neben ein par Deutschen und Holländern. Und während des Smalltalks sprachen wir im Prinzip alle über die gerade laufende WM. Bis einer der Engländer fragte, um welche WM es denn ginge.

Was mir gar nicht klar war: Handball ist da so gut wie unbekannt. Und dann versuch mal, einem Engländer nicht nur halbwegs richtig zu beschreiben, wie Handball funktioniert (das geht ja noch), sondern auch noch, wenn er dann lachend am Boden liegt, was daran wirklich faszinierend ist. Ist mir, glaube ich, nicht wirklich gelungen. Schade, dass sie am Donnerstag nicht mehr hier waren.

Technorati Tags: ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter