13.9.06

kurzweilige Bahnfahrt

Ich fahre ja gern Bahn, auch wenn ich oft froh bin, dass ich meinen iPod auf die Ohren stöpseln kann. Heute aber war die Rückfahrt aus Frankfurt extrem kurzweilig. Die ältere, vollschlanke Dame schräg gegenüber am Tisch, die meinen Nachbar so angepflaumt hatte, weil er sich partout in einem vollständig vollen Zug dahin setzen wollte, wo ihre Füße lagen (nämlich auf den Sitz neben mir), hatte irgendwann ihr Handy verloren und war völlig aufgelöst. Die vierte an unserem Tisch, ebenfalls Vielfahrerin mit einer BahnCard 100, und ich haben ihr dann ein bisschen geholfen, beispielsweise mal dies Handy angerufen (Mailbox) und dann - dieses UMTS-Babyfon sei Dank - im Web den Kundenservice ihres Providers rausgesucht. Zum Glück hatte sie ja noch ihr Schweizer Handy.

Jedenfalls telefonierte sie dann dauernd mit ihrem Mann in Italien, der sich um alles kümmern sollte (später erklärte sie lautstark, dass sie sehr emanzipiert sei). Als dann ihr Name fiel, hab ich sie schnell gegoogelt - und siehe da, wenn ich schlechte Serien sähe, kennte ich sie wohl. Sie aber taute langsam auf - und entschuldigte sich wortreich, dass sie vorhin so eklig zu meinem Nachbarn gewesen sei. Als ihr Mann sie anrief, um Entwarnung des Handys wegen zu geben, brach sie in Freudentränen aus, hätte ihre Nachbarin am liebsten geküsst und sich bei uns allen mehr als bedankt. Sie war richtig süß.

Zugleich aber auch erschütternd, wie das Schauspielerinnenleben in der Realität ist. Nicht mal die Reisekosten an den Drehort an der Nordsee für eine Serie hat die Produktionsfirma übernommen, weshalb sie eben nicht geflogen sei, sondern brav mit uns in der Bahn saß...

1 Kommentar:

  1. Bedingt kurzweilig, oder? Ich glaube, wenn man gut drauf ist, erträgt man auch zweitklassige Schauspielerinnen, die zu laut (nicht) telefonieren (können). Weil es eben (auch) kurzweilig ist.
    Hättest Du einen Scheißtag gehabt, wärst Du mit dem Obstmesser in die erste Klasse umgezogen (http://www.lyssas-lounge.de/peepshow/archiv/000836.html).

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter