19.9.06

Always On

Meine Privatempirie über die Nutzung von Instant Messenging (Chat) jenseits von Jugendlichen zeitigt immer mal wieder erstaunliche Ergebnisse. Jetzt sprach ich mit einem Anwalt aus einer großen internationalen Sozietät - und obwohl da alles sehr konservativ und steif zugeht, sind sie Heavy Users von IM. Und das nicht nur intern, sondern auch und gerade mit Kunden.

Spannend fand ich typische Anwendungen:
* Weil bei vielen Kunden E-Mails dauerhaft archiviert werden (bei Banken beispielsweise), nutzt er IM gezielt, um sensible Fragen anzusprechen, weil die dann unterhalb des Überwachungsradars laufen.
* Bei Telefonkonferenzen mit Clienten und anderen Beiteiligten hat er eigentlich immer einen IM mit dem Clienten offen, um kurze Absprachen zu ermöglichen.

Gute Ideen!

Ich nutze IM ja auch zunehmend, um meine Mailbox sauber zu halten und um kurze Absprachen zu treffen. Manchmal sogar für längeren Klönschnack....

Kommentare:

  1. Ohne Stress mit der IT? Oder nutzt Du webbasierte IMs?
    Sowohl beim meinem alten Laden als auch jetzt handel ich mir jedesmal Stress ein, wenn ich einen IM auf meinem Rechner installieren will. Und das obwohl Kunden selbst damit arbeiten oder gleich einen eigenen IM-Dienst anbieten...
    Nett bei euch bei Edelmann. Oder hat man da Vorteile als CBO? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Beides: Zum einen nutze ich tatsächlich einen Webclient (mabber.de, Disclosure: für die arbeite ich auch ein bisschen), zum anderen spielt meine Aufgabe sicher auch eine Rolle, vor allem bei so brandbreitenhungrigeren Dingen.

    Viel spannender aber: Wie findet ihr dann noch Praktikanten? Können die es zehn Stunden ohne IM aushalten??
    ;-)

    AntwortenLöschen
  3. "Weil bei vielen Kunden E-Mails dauerhaft archiviert werden (bei Banken beispielsweise), nutzt er IM gezielt, um sensible Fragen anzusprechen, weil die dann unterhalb des Überwachungsradars laufen."

    Dumm nur, dass IM ja auch meist protokolliert wird. Zumindest innerhalb einer Bank-IT würde ich mich da auf Anonymität auch nicht verlassen wollen.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter