18.8.06

Kein Spam

Spam ist ja immer schon eine Sache der individuellen Einschätzung. Die einen ärgern sich über jede höfliche und 1:1 gestellte Frage, wenn sie von jemandem kommt, den sie nicht kennen - die anderen freuen sich sogar über aparte Angebote aus dem Hygienebereich, weil sie sonst gar keine Post bekommen.
(siehe dazu auch die längliche Diskussion in den Kommentaren bei Felix über Dr. Huber und seine first.info, in der sich die wenigsten mit Ruhm bekleckern - aber das ist noch mal ein anderes Thema)

Jedenfalls sind alle Seiten inzwischen etwas dünnhäutig geworden, was für mich ein weiterer Beleg dafür ist, dass E-Mail recht eigentlich dysfunktional geworden ist (und ich mir zunehmend mit RSS und Instant Messaging behelfe). Dieser Abbinder einer Massenmail, den ich heute sah, ist jedenfalls an Aggressivität schwer zu überbieten:
Diese e-Mail ist KEIN SPAM!
Sie haben sich auf einer unserer zahlreichen Veranstaltungen auf die Email Liste setzen lassen oder haben an Freikartenverlosungen teilgenommen.

Eine eigenmächtige Einstufung bei Ihrem Provider als Spam, macht Sie potentiell schadenersatzpflichtig. Bitte verzichten Sie auf diese Einstufung und melden Sie sich stattdessen (hier klicken) von diesem Mailverteiler ab.
Das löst bei mir spontan den Drang aus, genau da zu klicken...

1 Kommentar:

  1. Also bei mit löst es noch eher den Refelex aus, Google recht zu geben und das Ding im Spam-Filter versauern zu lassen.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter