26.6.06

Nein, ich bin immer noch nicht eure Zielgruppe

Jedes Jahr (oder Quartal?) rufen mich an ein paar Tagen (ich habe immer noch nicht verstanden, welche das sind und warum es sich so häuft, heute schon drei!!) die Fredis von den privaten Krankenversicherungen an. Um es klar zu sagen:
Ich bin nicht eure Zielgruppe, denn ich habe vier Kinder und eine Frau, die hin und wieder auch mal nicht berufstätig ist oder sein wird.
Die legen dann auch immer direkt wieder auf, immerhin. Aber meistens sind sie etwas irritiert. Heute früh hatte ich eine, die sogar wortreich meinte, dann sei ich ja genau richtig in der gesetzlichen als freiwillig Versicherter. Und das, nachdem sie sich über den Empfang hatte durchstellen lassen mit "Hier ist Frau Hartmann von der Agentur habichvergessen, Herr Haltungsturner weiß schon, worum es geht"...

Was ich mich aber frage: Ahnen die, dass ich freiwillig in meiner Krankenkasse bin (mit der ich sehr zufrieden bin, um das mal zu sagen; ich bin in der Techniker), wenn die Webrecherchen machen? Oder wissen die das irgendwo her? Und wenn dann: woher eigentlich?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter