19.4.06

20 Jahre Tschernobyl

Ja, das Thema hat gerade nicht so eine Konjunktur. Und manches an der klassischen Anti-Atom-Bewegung wirkt in der Rückschau furchtbar altbacken. Aber trotzdem bleibt mir wichtig, dass der Ausstieg unumkehrbar sein sollte. Dezentral und auch bundesweit fährt meine Partei in diesem Monat viele Aktionen dazu


Daneben sei aufmerksam gemacht auf das Aktionsbündnis Ausgestrahlt, das auf die Methoden und die Unterstützung von Campact setzt, die ich als Politikdienstleister spannend und gut finde.

Vor zwei Jahren hatte ich eine bedrückende Motorrad-Reise ins Ghost Town entdeckt, die immer noch online und immer noch gleich bedrückend ist. Wie immer sind es die Bilder, die mit Kindern zu tun haben, die besonders unter die Haut gehen...

1 Kommentar:

  1. Anonym25.4.06

    Besser ein Kilo Uran in einem Akw verbrennen, als damit eine Atombombe bauen.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter