25.3.06

Intellektuelles Tanzen

Früher, als ich jung, hochfahrend und zu allem Überfluss auch noch ein intellektualistischer Snob war, mochte ich keine Musicals. OK, bis heute kann man mich mit Andrew Lloyd Webber jagen, dessen Musik ich einfach nur schrecklich finde. Aber an sich war diese Ablehnung schon albern, oder?

Sie traf sich übrigens mit der Weigerung, Dirty Dancing im Kino oder auf Video zu sehen. Was für ein Schund, dachte ich - und das, obwohl ich mit meiner Tanzpartnerin mehrere Mamboturniere gewonnen hatte, aber das ist eine andere Geschichte.

Heute schließt sich der Kreis, wenn wir zur Medienpremiere des Musicals zu Dirty Dancing gehen werden. Wer hätte vor zwanzig Jahren gedacht, dass ich mich darauf richtig freuen würde?

Schreiben darf ich erst morgen nach 2o Uhr. Sperrfrist....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter