7.2.06

Zorn

Ja, mich macht das zornig, was in vielen muslimischen Ländern gerade passiert. Und ja, ich bin geradezu froh, dass mich das noch oder wieder zornig macht. Ich merke, wie sich da bei mir auch was verändert hat - damals, bei Salman Rushdie war ich merkwürdig verschwurbelt in meinem Verständnis für den Hass. Und klar habe ich mehr Verständnis für die Verletzung, die das Verächtlichmachen der eigenen Religion bewirkt, als Menschen, die selbst nicht so fundamentalistisch religiös sind.

Aber umso mehr bleibt - es findet sich kein anderes Wort - der Zorn, dass und wie da Menschen reagieren; dass und wie deren Regierungen das unterstützen; dass und wie die islamischen Faschisten an die Macht kommen, wenn man das Volk wählen lässt (was ich dennoch und immer wieder richtig finde).

Und darum wieder einmal anstatt der eigenen, unvollkommmenen Worte der Hinweis auf Lila und ihren anderen Blick, von dem ich so viel lerne in den letzten Jahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter