16.2.06

schnatter, schnatter

Mein Dritter hat so ein lustiges Buch, in dem im Buchrücken etwas schnattert, wenn man es schüttelt - es geht um Gänse und was für einen Lärm die machen. Daran musste ich heute früh denken, als um 6:41 Uhr, also unmittelbar nach Abfahrt in Hamburg, zwei mittelalte Frauen im selben Großraumwagen offenbar ihre Hörgeräte noch nicht eingeschaltet hatten und ohne Ende schnatterten. Ungelogen bis zur Einfahrt in Zoo ohne eine einzige Pause.

Ich hatte noch einen Artikel fertig zu schreiben und war deshalb froh, dass ich Stöpsel dabei hatte und die Beethoven-Quartette in der Einspielung durch mein Lieblingsquartett auf dem Rechner. Die beiden Männer in meinem Blickfeld, ebenfalls mit Rechner und Arbeit unterwegs, waren schwer genervt. Das gab Gesprächsstoff auf dem Weg zur U-Bahn. Auch nett...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter