17.2.06

Das kann was werden

Björn hat es über den Teich gebracht, aber er sitzt ja auch an der Quelle: Steve Rubel geht zu Edelman. Das finde ich sehr spannend.

Immerhin ist Rubel einer der auch hier wahrnehmbarsten PR-Profis, die sich substanziell mit dem Thema Blogs und Cluetrain auseinandergesetzt haben. Und den Ansatz und auch die Begeisterung aus dem Hause Edelman für diese Themen rund um Micropublishing und Mikrozielgruppen habe ich immer als echt und richtig erlebt.

Blogs und Cluetrain sind noch kein großes Thema, das bereits geschäftsentscheidend ist. Aber es wird mehr und mehr ein Unterscheidungsmerkmal für zukunftsfähige Kommunikation. Davon bin ich überzeugt, auch ohne einem Hype das Wort reden zu wollen.

Ich erlebe es nicht nur als Kommunikator und im eigenen Umfeld, sondern zunehmend im Beruf. Schon bei news aktuell war es so, dass es immer wahrnehmbarer wurde und dass auch Kunden immer mehr nach Wegen des Gesprächs gesucht haben. Und jetzt bei Ausschnitt Medienbeobachtung sind eines unerer Alleinstellungsmerkmale im Markt, das MeinungsMonitoring und auch die sehr große Zahl von Blogs, die wir in der klassischen Beobachtung haben (inzwischen rund 120 T in deutsch), etwas, das Kunden in einer Zahl nachfragen, die ich noch nicht vermutet hätte.

Nicht nur deshalb: Ich bin gespannt und freue mich für die netten Kollegen bei Edelman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter