29.9.05

Du hast keine Zeit, denn du bist Deutschland

Nein, das ist keine Miesmacherei oder so was. Aber klar, dass bei einer starken Beanspruchung durch blöde Kampagnen manches durchs Rost fällt, was irrelevant ist. Beispielsweise der Versuch, im Vorfeld der WM darauf aufmerksam zu machen, dass die dafür massiv ansteigende Nachfrage nach Prostitution in diesem Land überwiegend durch Sklavinnen befriedigt werden wird.
Nun hat der Deutsche Frauenrat berühmte Fußballer angeschrieben, sich mit ihrer Vorbildfunktion gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel einzusetzen. Aber der DFB und auch die Sportler haben bessere, vielleicht ja auch lukrativere Kampagnen, für die sie sich einsetzen müssen. (Katja Husen, nicht im Mädchenpensionat)

Ich finde das ärgerlich.

Kommentare:

  1. Ich finds ja problematisch, wenn eine Hilfsorganisation sich ausweint, dass bestimmte Prominente ihr nicht helfen wollen. Vielleicht, weil diese Promis schon anderenorts zum gleichen Thema aktiv sind? Zum Beispiel Christoph Metzelder beim Roten Keil... www.roterkeil.net

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt. Aber wenn vom DFB oder dem OK wirklich nur Desinteresse kommt, dann ärgert mich das. Wenn das so ist - was ich Katja erstmal glaube.

    Dass sich kein einziger findet?

    AntwortenLöschen
  3. Anonym3.10.05

    Der Deutsche Frauenrat ist keine Hilfsorganisation, sondern ein Dachverband.

    Irene

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter