12.9.05

Als Ami darf er das sagen

Was ist das Geschrei groß, wenn Blogs als Bürger-Journalismus oder so bezeichnet werden. Da sind die Diskussionen in der Fachwelt teils weiter. Ich war nicht auf der Medienwoche in Berlin, sondern lese jetzt nur, was die Fachdienste zusammen fassen. Und ein Zitat von Nick Wrenn, Chefredakteur von CNN International, das der kress* Freitag brachte, ist doch hübsch:
Citizen Journalism ist zur neuen Realität und zu einer wichtigen Quelle geworden. ... Ob Augenzeugenvideos und Fotos vom Handy, E-Mails oder Weblogs - das ist die neue Form der Agentur, und wir sehen sie als Verbündete, nicht als Konkurrenten.

Fettung von mir - denn das ist ein eher neuer Aspekt, finde ich. Bin gespannt, wie die Großmutter meines Arbeitnehmers das sieht.

Christiane, was denkst du?

* das sind die, bei denen ein wirrer Liebling des Monats rauskam.

Kommentare:

  1. Anonym12.9.05

    "Bin gespannt, wie die Großmutter meines Arbeitnehmers das sieht": Ist nicht der Arbeitgeber gemeint?

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich wusste, dass das jemand fragt.

    NEIN! Denn die nehmen ja meine Arbeit, ich gebe sie ihnen. Ha.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin Dir ja noch eine Antwort schuldig. Fällt aber unspektakulär aus: Ich verstehe die Aufregung um Blogger vs. Journalisten nicht. Blogger sollen bloggen, sie nehmen Journalisten nichts weg und machen sie auch nicht überflüssig. Im Gegenteil, sie können interessante Quellen sein. Nur weil ich viele Blogs lese, ersetzt mir das nicht die Tagesschau. Und umgekehrt sind nicht alle Journalisten gute Blogger.

    Mich fasziniert, dass durch Blogs Themen diskutiert werden, die in Tageszeitungen, im Fernsehen oder Radio so nicht stattfinden. Zudem bringen Blogs Leute miteinander ins Gespräch.

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter