16.7.05

so geht man mit Kunden um, jawoll!

Früher war es meine Aufgabe, einzukaufen. Im Reformhaus Bein in Berne war ich als älteres Kind und als Jugendlicher deshalb Dauergast. Inzwischen wohnen wir ja wieder da in der Gegend - und heute bin ich zum ersten Mal seit bestimmt 15 Jahren der Chefin begegnet, Frau Bein. Sie stand in der Tür und begrüßte mich mit meinem Namen.

Ich war total perplex und fasziniert. Bs Kommentar war, dass man daran merke, wie wenige Kunden die haben. Ich neige ja zu der Interpretation, dass ich sie als alter Stammkunde einfach nachhaltig beeindruckt habe. Ja.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter