19.7.05

Manchmal kotzt mich meine Partei an

OK, man kann darüber streiten, ob es sich schickt, als Uni-Präsident in einem Interview über mögliche oder unmögliche Intelligenztests von Einwanderern zu schwadronieren. OK, man kann das politisch bewerten, wie es die Grüne Hochschulgruppe getan hat. Und OK, man kann es für unglücklich halten, in Zeiten von Wahlkämpfen sich verkürzt zitieren zu lassen.

Aber wieder einmal ist eine Pressemitteilung von Claudia Roth so weit über jedes denkbare Ziel hinaus, dass ich mich gehörig fremdschäme:
Chancengerechtigkeit statt dunkles Raunen

Die Mutmaßungen von Prof. Lenzen zur niedrigeren Intelligenz bei türkischen Migranten schüren Vorurteile. Sie zeugen von einem unverantwortlichen und nicht zielführenden Umgang mit Problemen in unserem Bildungssystem.

Was not tut, ist eine bessere Integrationspolitik. Dazu brauchen wir klare Vorschläge aus der Pädagogik und den Erziehungswissenschaften - und kein dunkles Raunen, das sich wissenschaftlich verbrämt. (leider wieder mal noch nichtinzwischen endlich online, sondern per Mail rumgeschickt. Noch nicht mal per ots, das die Amateure als einzige Partei dieses Mal wieder nicht nutzen...)

Ich bin ja ein begeisterter Anhänger geschmeidigen Schwarzweißdenkens. Ich liebe holzschnittartige Zuspitzungen. Aber ich hasse solche Plattitüden. Wetten, dass Claudia die von Lenzen angeführte Studie nicht kennt? Ist es ausgeschlossen, dass sie stimmt? Oder darf sie nur nicht stimmen?

Als wir noch im langsam verslumenden Horn wohnten, sprach die Nachbarin über uns oft davon, dass nun mal leider nur die dummen Türken nach Deutschland ausgewandert seien, jedenfalls täte in der Türkei niemand ein Kopftuch tragen, außer eben die Dummen. Ihre These war, dass unter ihren Landsleuten überdurchschnittlich viele Fundamentalisten hierher ausweichen und auswichen, weil sie eben in der Türkei keine Chance hätten. Bis in die 70er hinein lässt sich ja auch zeigen, dass in der fundamentalistsch-katholischen Landbevölkerung Deutschlands weit weniger Bildung und, wenn ich mich recht erinnere, auch mit landläufigen Methoden gemessene Intelligenz anzutreffen war als in städtischen Bevölkerungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter