24.6.05

Tod durch SMS

Wenn ich Bastian nicht schon ewig kennte und mochte, gäbe es gar keinen Grund, SpOn auch nur hin und wieder aufzumachen. Die Printausgabe gebe ich mir aus mehreren Gründen (zu denen Renegatentum nicht nur am Rande gehört) schon lange nicht mehr.

Den journalistischen Standard von SpOn auch unwirr aufzuspießen, lohnt sich selten. Manchmal aber schon - beispielsweise für einen solchen Kommentar:
"Frau schrieb (vor 750 tagen) SMS am Steuer - zwei Tote" reicht zum bashen. allein wegen der dummen headline muss man da bashen. dann noch von "Tod bringenden SMS-Nachrichten" zu reden ist so unglaublich dumm, dass man dem autor ne sms schicken sollte. (ix)

Kommentare:

  1. Nun, du hast dir den Artikel aber durchgelesen. Irgendetwas muss dich an der Sory und an der Überschrift gereizt haben :)

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt: Nein, ich habe ihn nicht durchgelesen, sondern nur den Kommentar von Felix Schwenzel (ix) dazu. Das reichte mir völlig.
    Es ist wirklich so: Ich stolpere nur hin und wieder rein in SpOn, wenn ich unüberlegt einem Link in einem anderen Blog folge

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter