26.5.05

Lakritzliebe

Ich dachte immer, das wäre so ein Männerding, die Liebe zu extremem Lakritz. Nun stellt sich raus, dass Lila sie teilt. Als ich ihren Eintrag über das tolle Geburtstagsgeschenk las, hatte ich sofort dieses Bild vor mir. Eine der ältesten Urlaubserinnerungen:

Meine Eltern sitzen in Sesseln im Schein einer Kerze oder anderen Fuzel im dänischem Ferienhaus und wir Kinder tun so, als ob wir in unseren Zimmern schlafen. Sie sortieren Piratos, oder zählen sie oder machen irgendwas anderes geheimnisvolles damit. Jedenfalls hat jeder ein paar Stabel vor sich, beide sind über den niedrigen Tisch gebeugt. Auf dem Boden steht das Radio mit Europawelle Saar auf Mittelwelle.

Ich habe immer auch den einen oder anderen abbekommen. Damals konnte man die in Deutschland noch nicht kaufen. Und auch heute sind die angeblich so scharfen Piratos noch Meilen entfernt von den richtigen, den Super-Piratos. Aber auch die sind nur der Notnagel, die Ersatzdroge. Lakritz muss so salzig sein, dass es einem die Fußnägel aufrollt. So ist das.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter