26.5.05

Ja, eine Kündigung ist ein Ende

Die NRW-Grünen haben Recht, wenn sie die Berliner Koalition für beendet erklären (irgendwie noch nicht bei ihnen slebst online zu finden, naja). Wer nicht will, hat schon. Wenn die SPD sich abseilen will und wenn sie ohne Rücksicht und ohne echte Rücksprache mit dem Partner Neuwahlen postuliert, dann ist das eine Kündigung. Und das bedeutet, dass etwas zu Ende geht.

Heißt ja nicht, dass nach der Wahl keine Koalition möglich wäre. Aber sicher nicht noch mal so billig wie beim letzten Mal. Das sollte allen in Berlin handelnden Grünen zumindest eine Lehre aus den letzten drei Jahren sein. Irgendwie freue ich mich auf den Wahlkampf, auch wenn ich bei den anderen Parteien noch keine Inhalte erkennen kann, um die sie streiten wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter