4.2.05

w&v

In der aktuellen w&v (werben und verkaufen, eines der wichtigsten Marketing-, Werbungs- und PR-Blätter in Deutschland, zumindest hochauflagig) ist nun also der erste gute Artikel über Blogs erschienen, den die Fachpresse bisher zustande gebracht hat.

Freut mich sehr, zumal ich lange mit dem Autor telefoniert habe und ein bisschen zitiert werde. Unter anderem weist er auch auf die Vorspeisenplatte hin und auf die Ideen der Kaltmamsell zum PR-Bloggen. Ganz überwiegend habe ich sehr ähnliche Einschätzungen der Situation und Möglichkeiten, wie Joachim Scholz sie skizziert.

Redaktion und Verlag danke ich dafür, dass ich den Artikel (w&v 5/2005, Seiten 30-34) hier als pdf (77KB) zur Verfügung stellen darf.

1 Kommentar:

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter