25.2.05

Ekel

Dass mir die perverse Pseudotoleranz ein Gräuel ist, habe ich schon oft erwähnt (im letzteren Fall auch schon mit Verweis auf einen Artikel von Jörg Lau). Mit Marieluise Beck verbinde ich auch nur unangenehme Erinnerungen - allzu platte Verleugnung der Wirklichkeit beispielsweise, schräge Schönfärberei bei einer Landesmitglieder- versammlung, auf der sie gesprochen hat.

Beim Artikel von Jörg Lau im aktuellen Leben der Zeit (es hier einzuordnen, ist schon zynisch, wo es um feige Morde an Schwestern geht) stieg mir dennoch der Ekel hoch. Vor allem, wenn es stimmt (und es spricht viel dafür, nicht nur meine Privatempirie, sondern auch die Erzählungen von Nichten und Neffen aus Deutschlands wohl ausländerreichster Stadt), dass das Tragen von Kopftüchern unter jungen Frauen massiv zunimmt - genauso wie die Desintegration insgesamt.

Ich denke, dass nur eine klare Trennlinie gegenüber diesen Haltungen helfen kann. Keine Sonderrechte im Bereich Schule, null Toleranz für Stammes- und Familienrecht. Schwierig, ich weiß, vor allem für Grüne. Aber notwendig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter