10.1.05

Kunst im Bau

Vielleicht ist es ihr Meisterstück. Sicher nicht das handwerklich Anspruchvollste, was sie bisher gemacht haben - aber von der Wirkung und dem wow-Effekt her schon das Aufregendste. Bs Eltern sind auf Gebrauchskunst vom Handwebstuhl spezialisiert. Und nun ist es soweit: Gestern haben wir am Ende eines Wochenendes voller Ausmisten und Aufräumen (Wer hätte gedacht, dass das noch nicht mal ein halbes Jahr nach dem Einzug nötig ist?) endlich jene Schallschlucker und Kunstwerke angebracht, die ich schon angekündigt hatte und die wir zu Geburtstag und Weihnachten nun bekommen haben - hier kurz bevor ich dann die Rouladen auf den Tisch gebracht hab (auch die Tisch-Schals stammen aus ihrer Werkstatt, das Service ist Teema von Arabia):



Es ist Papier in zwei Rot-Tönen, sehr locker gewebt auf ein paar Streifen Baumwollbindung. Das nimmt kaum Licht und eine Menge Schall. Jedenfalls haben wir die beiden Seitenteile des Erkers und zwei der Fenster damit geschmückt. Der Anblick ist ziemlich atemberaubend, finde ich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter