1.12.04

Geht es los?

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob nicht doch das rote-Auto-Syndrom mit reinspielt, aber seit etwa drei Wochen habe ich den immer stärkeren Eindruck, dass das Thema Blogs in der PR ankommt. Habe ich noch im Sommer überwiegend in fragende Augen geblickt, wenn ich von RSS und Blogs auch nur andeutungsweise sprach, kommen in den letzten Tagen immer mehr Kollegen von sich aus auf das Thema zu sprechen:
* Stefan Keuchel und Rupert Ahrens ja schon auf
dem Kommunikationskongress.
* Der Kommunikationsdirektor eines großen
Handelshauses neulich am Telefon.
* Die Deutschland-Chefin eines globalen
PR-Netzwerks.
* Mitarbeiter einer großen europäischen
PR-Agentur.
* Der investigative Medien- und
Werbungsjournalist.

Ob es losgeht?
Bin gespannt, wann die Schnachnasen von PR-Report oder vom PR-Magazin da drauf gehen. In den Journalistenzeitschriften ist es ja schon länger Thema...

EDIT 2.12.:
In der bestseller-Beilage von Horizont sind dafür heute vier Seiten über Blogs. Inklusive ein paar Erfahrungsberichten und Beispielen für Blogs aus der PR-Szene. Kein deutsches dabei, klar. Nicht mal der PR-Blogger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter