20.12.04

Airbus II

Das Kesseltreiben gegen die Kirchengemeinde in Neuenfelde durch das Hamburger Medienmonopol ist ja schon seit Monaten grotesk und aus meiner Sicht ekelhaft. Neulich habe ich dazu ja schon meinen Brief an die Bischöfin hier reingestellt.
Dass ich darauf keine Antwort bekam, nicht mal in aller Kürze oder als Formbrief oder so, ist mal wieder typisch für sie und ihr Büro und sei nur am Rande erwähnt. Dazu das Nötige zu sagen, geht aus Gründen der Höflichkeit nur mündlich.

Was mich in den letzten Monaten besonders geärgert hat: Wenn die Bild Menschen aus dem Kirchenvorstand wie auf Fahndungsplakaten darstellt und zwischen den Zeilen im Grunde für vogelfrei erklärt - und die Assistenzblätter des Verlages nur wenig kaschiert mitmachen. Wenn eine ja überaus umstrittene Monokausalität von Landebahn und Arbeitsplätzen konstruiert wird - und jedes Niveau aus der Diskussion verbannt. Wenn die Politik völlig überflüssigerweise gutsherrliche Positionen bezieht, von denen sie nicht mehr runter könnte, ohne ihr Gesicht zu verlieren - selbst wenn sie erkennen täten, dass sie meines Erachtens absurd und zu kurz gedacht sind.

Darum hier die sehr differenzierte und ziemlich sachliche Stellungnahme der Kirchengemeinde (PDF, 32kB) zu ihrem Verhalten in der Landebahn-Frage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter