14.10.04

sediert

Es ist merkwürdig: Wenn man mit so einer Entzündung und latent voll gepumpt durchs Haus wankt, hilft das trotz allem dabei, endgültig anzukommen. Schon als ich nach dem Urlaub wieder kam, war es deutlich mehr zu Hause als vorher. Dieses leicht sedierte Schleichen durch die Räume lässt sich mich noch mehr als meine erobern...

Kommentare:

  1. Übrigens diente mir am Wochenende der Titel dieses Eintrags als Beweis: Abends lief der Fernseher mit Quincey und der quatschte irgendwas von "sedatiert". Ich schnaubte und wies den Mitbewohner darauf hin, dass auch früher schon amerikanische Serien haarsträubend übersetzt waren. Er glaubte mir nicht, dass "sedatiert" falsch war, bis ich ihm Deinen Eintrag zeigte.
    (Und es ist sehr, sehr umständlich, hier zu kommentieren.)

    AntwortenLöschen
  2. Nun hoffe ich nur, dass ich auch wirklich Recht habe. Obwohl ich ja sedatiert noch nie gehört hab. Klingt schon beknackt.
    Und: Ja, Blogger.com ist doof, vor allem fürs kommentieren. Aber ich hab mich dran gewöhnt, kann am Template rumbasteln, es kost nix und so. Bleibt also erstmal....

    AntwortenLöschen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter