24.9.04

PR-Agenturen und Blogs

Klaus Eck weist darauf hin, dass PR-Agenturen Blogs noch nicht im Blick haben. Da hat er Recht. Ich teile nur nicht seinen Optimismus, dass das absehbar anders werde - was mir bei Vorträgen auch und gerade vor PR-Profis beim Thema RSS und Blogs an staunenden Blicken begegnet, spricht eine andere Sprache. Und solange im ja leider allzu oft sehr bescheidenen PR-Guide, wie Ende Juni berichtet, so wirklich unterirdische Artikel erscheinen wie jener von Zerfaß, den auch der deutlich bessere und von Eck verlinkte aktuelle Beitrag von Thomas Pleil wieder in der Literaturliste hat - so lange bin ich nicht bange, dass dieses Thema eines ist, das den spitz positionierten Fachleuten noch sehr, sehr viel Raum im PR-Becken lässt.

Aber gibt es für so eine intelligente und behutsame PR-Dienstleistung in Richtung Blogs überhaupt bereits einen Markt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter