10.6.04

Zeit

Ich habe Zeit. Und ich gehöre eigentlich auch zu denen, die wirklich gerne Bahn fahren. Und es kann ja nun auch echt niemand etwas dafür, wenn das schlimmste Unwetter seit Menschengedenken erst die normale Strecke nach Berlin lahmlegt und dann auch die Umleitung mit umgestürzten Bäumen drapiert. Dennoch stellen einen 90 Minuten Verspätung auf eine latent harte Probe. Wobei: Die letzten fünf davon haben wir uns in Berlin Ostbahnhof eingefangen - und die Zugchefin war sich nicht zu schade, den wahren Grund dafür anzugeben:
"Die Weiterfahrt wird sich noch um einige Minuten verzögern, denn wir warten noch auf unseren Lokführer. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis."
Ob sie wohl verstehen konnte, dass das nur mittelgroß war bei den Mitreisenden?

Zum Vortrag in die IHK habe ich es dann noch so gerade eben mit hängender Zunge geschafft. Und der Rückweg hat uns dann mitten in der Nacht auch nur schlappe 45 Minuten Verspätung gebracht. Wer sagts denn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter