23.7.03

Märkte sind Gespräche - heißt es im Cluetrain Manifest. Und das stimmt. Verkaufen vor allem ist Gespräch. Gesprächsleitfäden stören da nur, denn da wird niemals ein echtes Gespräch aufkommen können.
Wie auch, wenn ich nur an mich und meinen Leitfaden denke? Oder noch schlimmer: Wenn ich die ganze Zeit daran denke, dass ich offene W-Fragen stellen muss. Da komme ich vor lauter Denken gar nicht mehr zum Zuhören.
Die Kunst des Verkaufens liegt in der Antizipation. Und dazu muss ich zuhören. Fäden aufnehmen. Meinungen aufgreifen und in meine Aussagen integrieren. Widersprechen.
So macht Verkaufen nicht nur Spaß, sondern ist auch erfolgreich. Bin doch kein Clown oder Klon oder so...
heute in München und Nürnberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer dran denken: Sag nix Dummes. Und anonyme (also nicht mit einem Blog, Profil etc verknüpfte) Kommentare lösche ich vielleicht. Antworte auf jeden Fall nicht.
Wer Werbung und werbende Links in die Kommentare postet, geht durch Abschicken des Kommentars einen Werbevertrag mit mir ein, dessen Bedingungen unter "Impressum" zu finden sind.

kostenloser Counter